Ravensburg & ERNST LUDWIG KIRCHNER

Mandolinistin, 1921, Öl auf Leinwand, 90x120cm, © Kirchner Museum Davos, Foto: Jakob Jägli
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
25.04.2019 - 25.04.2019
Preis:
ab 42 € pro Person

Das Kunstmuseum Ravensburg präsentiert eine Einzelausstellung, die Kirchners fantastische Figuren anhand ausgewählter Gemälde, Papierarbeiten und Fotografien in den Fokus rückt.

Um 10.30 Uhr sind wir Ravensburg. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir das Kunstmuseum Ravensburg. Es wurde von dem Architekturbüro Lederer + Ragnarsdóttir + Oei entworfen und beheimatet eine der größten Privatsammlungen Süddeutschlands. Unter dem Format "Selinka Classics" wird eine Auswahl der über 200 Werke umfassenden Sammlung des früheren Werbeberaters Peter Selinka (1924-2006) und seiner Frau Gudrun Selinka permanent im Museum gezeigt.  2014 wurde das Kunstmuseum Ravensburg für den Europäischen Museumspreis (EMYA) nominiert und erhielt zudem die Auszeichnung zum "Museum des Jahres 2015".
Um 11.00 Uhr beginnt dort unsere 1-stündige Führung durch die Ausstellung ERNST LUDWIG KIRCHNER. FANTASTISCHE FIGUREN.

Ernst Ludwig Kirchner (1880–1938), Mitbegründer der Künstlergemeinschaft »Brücke«, zählt heute zu den bekanntesten deutschen Expressionisten; sein einzigartiges Werk umfasst mehr als 30.000 Arbeiten. Das Kunstmuseum Ravensburg präsentiert eine Einzelausstellung, die Kirchners fantastische Figuren anhand ausgewählter Gemälde, Papierarbeiten und Fotografien in den Fokus rückt. In ihnen spiegeln sich nicht nur alle Perioden seines Œuvres, sondern sie stehen auch stellvertretend für seine Formensprache, Stilbildung und künstlerische Entwicklung. Obwohl Kirchner ein meisterhafter Landschaftsmaler war, bildet die menschliche Gestalt doch immer das Zentrum seines Schaffens. Mit schnellem Strich gelingt es ihm, spielerisch Moment und Bewegung einzufangen. Aber erst nach einer schweren Nervenerkrankung und dem langwierigen Heilungsprozess nehmen die Figuren eine eigenständige Bedeutungsebene an. Während dieser Zeit rang und kämpfte Kirchner immer wieder mit seinem Selbstbild. Durch Verzerren und Erhöhen seiner farbkräftigen Bilder setzte er den expressiven Ausdruck als höchstes künstlerisches Gut vor eine Beschönigung und szenische Inszenierung, wie diese während seiner Zeit noch weit verbreitet waren. Die Ausstellung präsentiert auch Kirchners finale künstlerische Entwicklung: In seinem bis jetzt selten gezeigten Schweizer Spätwerk überträgt er die Alpenlandschaft in Porträts seiner Zeitgenossen, erhöht das Fantastische seiner Bilder durch extreme Farbigkeit und entwickelt eine neue konsequente Flächigkeit. In den letzten Landschaftsbildern verschmelzen Fantasie und Realität zu atemberaubenden Farbexplosionen. Die Ausstellung umfasst Werke aus der Sammlung Selinka und Leihgaben vom Kirchner Museum Davos sowie vom Museum Biberach – Braith-Mali-Museum und vom Lehmbruck-Museum. Kuratiert von Katharina Beisiegel und Ute Stuffer.


Anschließend genießen Sie den Nachmittag in Ravensburg individuell nach Ihrem Geschmack. Bummeln Sie durch die schönen Innenstadtgässchen oder entdecken Sie das Humpis-Quartier. 

Um 17.00 Uhr treten wir die Heimreise an. Um ca. 20.00 Uhr erreichen wir die Ausgangsorte.


 

- Fahrt im komfortablen Reisebus
- Eintritt und einstündige Führung im Kunstmuseum Ravensburg
 

Unser Abfahrtszeiten:
07.20 Uhr Betriebshof Omnibus Kocher, August-Bebel-Str. 13-17
07.30 Uhr Tübingen, Obf, Touristik-Busspur
07.40 Uhr Betzingen, H-Im Dorf (Kirche)
07.55 Uhr Reutlingen, alter Obf, Steig 1

10.30 Uhr an Ravensburg 
11.00 bis 12.00 Uhr Führung im Kunstmuseum

17.00 Uhr ab Ravensburg, Raueneggstr. bei P4
20.00 Uhr Rückkehr Tübingen / Reutlingen
 

 

Tagesfahrt

  • Reisepreis pro Person
    42 €
  • Kinderpreis 0-5 Jahre pro Kind
    0 €
  • Kinderpreis 6-14 Jahre pro Kind
    22 €
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK