Frankfurt Kunsthalle Schirn & Neue Altstadt

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
27.02.2020 - 27.02.2020
Preis:
ab 30 € pro Person

Die SCHIRN betont erst­mals in einer großen Themen­aus­stel­lung den weib­li­chen Beitrag zum Surrea­lis­mus. Die rund 260 gezeigten Werke von 35 internationalen Künstlerinnen bilden ein viel­fäl­ti­ges stilis­ti­sches und inhalt­li­ches Spek­trum ab.

 

Um ca. 11.00 Uhr erreichen wir Frankfurt. Um 11.30 Uhr beginnt in der Schirn die 1-stündige Führung zur Ausstellung "Fantastische Frauen von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo". 

Göttin, Teufe­lin, Puppe, Fetisch, Kind­frau oder wunder­ba­res Traum­we­sen – die Frau war das zentrale Thema surrea­lis­ti­scher Männer­fan­ta­sien. Künst­le­rin­nen gelang es oftmals nur als Part­ne­rin oder Modell, in den Kreis rund um den Grün­der der Gruppe der Surrea­lis­ten André Breton einzu­drin­gen. Aller­dings zeigt sich bei genaue­rer Betrach­tung, dass die Betei­li­gung von Künst­le­rin­nen an der Bewe­gung wesent­lich größer war als allge­mein bekannt und darge­stellt.
Die SCHIRN betont nun erst­mals in einer großen Themen­aus­stel­lung den weib­li­chen Beitrag zum Surrea­lis­mus. Was die Künst­le­rin­nen von ihren männ­li­chen Kolle­gen vor allem unter­schei­det, ist die Umkehr der Perspek­tive: Oft durch Befra­gung des eige­nen Spie­gel­bilds oder das Einneh­men unter­schied­li­cher Rollen sind sie auf der Suche nach einem neuen weib­li­chen Iden­ti­täts­mo­dell. Auch mit dem poli­ti­schen Zeit­ge­sche­hen, der Lite­ra­tur sowie außer­eu­ro­päi­schen Mythen und Reli­gio­nen setz­ten sich die Surrea­lis­tin­nen in ihren Werken ausein­an­der. Mit rund 260 beein­dru­cken­den Gemäl­den, Papier­ar­bei­ten, Skulp­tu­ren, Foto­gra­fien und Filmen von 34 inter­na­tio­na­len Künst­le­rin­nen bildet die Ausstel­lung ein viel­fäl­ti­ges stilis­ti­sches und inhalt­li­ches Spek­trum ab. Neben berühm­ten Frauen wie Louise Bour­geois, Frida Kahlo oder Meret Oppen­heim sind zahl­rei­che unbe­kannte, aufre­gende Persön­lich­kei­ten wie Alice Rahon oder Kay Sage aus mehr als drei Jahr­zehn­ten surrea­lis­ti­scher Kunst zu entde­cken.

Frankfurt hat sein Herz zurück: Nach langer Bautätigkeit zwischen Römer und Dom ist das Jahrhundertprojekt Altstadtrekonstruktion vollendet.Am Nachmittag bieten wir zustätzlich eine Stadtführung "Neue Altstadt" an. 

Die gelungene Mischung aus Rekonstruktionen und Neubauten erinnert an die bewegte Geschichte Frankfurts als europäischer Metropole. Im Archäologischen Garten kann Groß und Klein die Spuren der römischen Siedlung und der karolingischen Kaiserpfalz bestaunen, spannend erklärt durch eine Videoanimation – oder über den Krönungsweg den Königen und Kaisern auf ihrem Weg zur Krönung folgen.

 

 

Um 17.00 Uhr ist Rückfahrt. Die Rückkehr in Tübingen / Reutlingen ist gegen 20.00 Uhr vorgesehen.

- Fahrt im modernen Reisebus

Unsere Abfahrtstellen:
07.20 Uhr Betrieb Kocher, TÜ-August-Bebel-Straße 13-17
07.30 Uhr Tübingen, Obf, Touristik-Busspur
07.40 Uhr Betzingen, H-Im Dorf (Kirche)
07.55 Uhr Reutlingen, alter Obf, Steig 1

11.00 Uhr Frankfurt
17.00 Uhr Frankfurt

20.00 Uhr Tübingen / Reutlingen

Tagesfahrt

  • Reisepreis pro Person
    30 €
  • Kinderpreis 0-5 Jahre pro Kind
    0 €
  • Kinderpreis 6-14 Jahre pro Kind
    21 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stadtführung "Neue Altstadt"
    12 €
  • Schirn Kunsthalle Frankfurt
    18 €
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK