Christkindlesmarkt Ravensburg & Wolfegger Adventsmarkt

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
13.12.2019 - 13.12.2019
Preis:
ab 30 € pro Person

Ravensburg lädt in der Vorweihnachtszeit zum stimmungsvollen Christkindlesmarkt in die historische Altstadt ein und im Wolfegger Bauernhausmuseum bieten ausgesuchte Aussteller ein ausgefallenes Sortiment an handgefertigten Erzeugnissen, Kunsthandwerk und auch an Kulinarischem an.

Um 12.00 Uhr erreichen wir Ravensburg. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie die Innenstadt. Dort erwarten Sie auf dem Weihnachtsmarkt vom Marienplatz bis zur Bachstraße viel Schönes und Kulinarisches. Hochwertiges Kunsthandwerk mit Schnitzereien, Schmuck, Lederwaren und Kerzen, Holzspielzeug und originelle Dekorationen für eine festliche Stimmung sind ebenso zu haben wie weihnachtliche Leckereien: vom original schwäbischen Springerle bis hin zum köstlichen Dresdner Stollen. Stände mit herzhaften Speisen laden zu genüsslichen Pausen ein.

Für Langeweile ist in Ravensburg keine Zeit - das Museumsviertel mit vier Museen machen die Ravensburger Oberstadt zum Anziehungspunkt für kulturell Interessierte. Das Museum Humpis-Quartier, das Kunstmuseum, das Museum Ravensburger und das Wirtschaftsmuseum bieten in einem breiten Themenspektrum spannende und inspirierende Ausstellungen.

Um 15.30 Uhr fahren wir weiter zum Bauernhaus-Museum Wolfegg. Als „hoimelig und schee“ wird der Adventsmarkt gern bezeichnet - inmitten der malerischen Kulisse der historischen Museumsgebäude finden sich Christbäume, Lichter und abends Feuerkörbe, die eine wohlige Stimmung zaubern. Auch musikalisch werden die Besucher auf die Weihnachtszeit eingestimmt: An allen Tagen spielen verschiedene Bläser- und Musik-Gruppen traditionelle weihnachtliche Weisen inmitten des Markts.

Kulinarisch kommen die Besucher des Adventsmarkts im Bauernhaus-Museum Wolfegg ebenfalls nicht zu kurz: Es gibt natürlich Glühwein, Kinderpunsch oder Feuerzangenbowle. Über dem Herdfeuer in der historischen Museumsküche werden Waffeln und Pfannkuchen ausgebacken. Weihnachtliche Leckereien wie hausgemachtes Birnenbrot, heiße Maroni oder Schokoäpfel sind ebenfalls zu finden. Die Museumsgaststätte Fischerhaus hat während des Adventsmarkts geöffnet.

Um 18.30 Uhr treten wir die Heimreise an und erreichen die Ausgangsorte gegen 21.15 Uhr.


 

- Fahrt im komfortablen Reisebus
- Fahrtverlauf wie beschrieben
 

Unser Abfahrtszeiten:
08.50 Uhr Betriebshof Omnibus Kocher, August-Bebel-Str. 13-17
09.00 Uhr Tübingen, Obf, Touristik-Busspur
09.10 Uhr Betzingen, H-Im Dorf (Kirche)
09.25 Uhr Reutlingen, alter Obf, Steig 1

12.00 Uhr an Ravensburg 
15.30 Uhr Weiterfahrt nach Wolfegg

16.00 bis 18.30 Uhr Aufenthalt im Bauernhaus-Museum Wolfegg
21.15 Uhr Rückkehr Tübingen / Reutlingen
 

 

Tagesfahrt

  • Reisepreis pro Person
    30 €
  • Kinderpreis 0-5 Jahre pro Kind
    0 €
  • Kinderpreis 6-14 Jahre pro Kind
    22 €
Im KUNSTMUSEUM RAVENSBURG: MONDJÄGER NATHALIE DJURBERG & HANS BERG IM DIALOG MIT ASGER JORN Asger Jorn (1914–1973) gilt als bedeutendster dänischer Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein kraftvolles Werk steht ebenso für einen offenen Kunstbegriff und durchlässige Grenzen wie ein kollektives Kunstschaffen. Ihm gelang es, sich von klassischen Normen freizumachen; dem ästhetisch Schönen setzte er das Chaotische, Exzessive und Hässliche entgegen, dem Ernsthaften das Alberne und Groteske. In der skandinavischen Kunst der Frühgeschichte, des Mittelalters und der Volkskunst sah Jorn die Quelle für das Unbekannte, Irrationale und Imaginäre. Zahlreiche seiner Malereien sind von wesenhaften, tierähnlichen Gestalten bevölkert, die einer experimentellen Formfindung entstammen. Ähnlich der nordischen Mythologie, mit der sein Werk aufs engste verknüpft ist, handelt es sich bei den tierähnlichen Wesen nur um scheinbar fixierte Identitäten. Auch in den bunt schillernden Animationsfilmen des international renommierten schwedischen Künstlerduos Nathalie Djurberg & Hans Berg (*1978) treten wundersame animalische Figuren in Erscheinung, die sich jeglicher simplen Einordnung entziehen. Inmitten traumartiger Szenerien durchspielen die formbaren Geschöpfe aus Knetmasse im Rollentausch von Tier und Mensch die Extreme zwischenmenschlicher Beziehungen wie Macht und Ohnmacht, Fürsorge und Missbrauch, Liebe und Gewalt. Auf grotesk-humorvolle Weise verhandeln die zunächst an die Welt der Kinderfilme erinnernden Animationen die triebhaften, irrationalen Anteile unserer Existenz und werden durch musikalische Kompositionen verdichtet. Die Wesen von Jorn und Djurberg sind Gestaltwandler, die auf den Fluss auftauchender und wieder versinkender Vorstellungen antworten. Beiden künstlerischen Positionen gelingt es, klassische Wert- und Formbegriffe zu sprengen, um dem Unbekannten und der Imagination im freien, ergebnisoffenen Experiment Platz einzuräumen und dabei Humor und Abgründigkeit eng zu verzahnen. Im medienübergreifenden Zusammenschluss entführen die farbmächtigen Bildwelten der skandinavischen Künstler den Betrachter auf eine Reise in die unbeherrschbare Zone zwischen Traum und Wirklichkeit.
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK