Brandenburg: Potsdam - Fontaneland - Berlin

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
21.08.2018 - 25.08.2018
Preis:
ab 660 € pro Person

Eine 5-Tagesreise nach Potsdam, vor den Toren Berlins, mitten in Brandenburg, stark geprägt vom einstigen Glanz Preußens, auch dramatisch und facettenreich gezeichnet von der wechselvollen Geschichte im 20. Jahrhundert. Wir erleben die herrliche Havel-Landschaft mit Seen und Wäldern, hören Dichterstimmen von Fontane, Tucholksky, Kleist, begegnen mancher Prominenz. Und nicht nur der Tag in Berlin erinnert uns an deutsche Teilung und Wiedervereinigung.

5% Frühbucherrabatt bis 28.02.2018

 

 

 

1. TAG MÖDLAREUTH - POTSDAM

 

Am ersten Tag unterbrechen wir die lange Anfahrt zur Mittagszeit bei Hof an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenzlinie, im Dorf Mödlareuth. Dort, im „Little Berlin“, gab es bis 1989/90 eine richtige Mauer, die den Ort teilte; heute wird im deutsch-deutschen Grenzmuseum die jahrzehntelange Misere der deutschen Teilung dramatisch dokumentiert. Am frühen Abend beziehen wir dann das 4*-Hotel Dorint nahe am Stadtzentrum von Potsdam, unser festes Quartier für die Dauer der Reise. Nach dem Abendessen gibt es noch, mit Bild und Ton, eine kurzweilige Begegnung mit der Geschichte Preußens und mit dem heutigen Land Brandenburg.

2. TAG POTSDAM – STADT, SCHLÖSSER & GÄRTEN

Nach dem Frühstück bringt uns eine ortskundig geführte Stadtrundfahrt die wechselvolle Geschichte Potsdams nahe, die dramatische Entwicklung seit 1990 und die heutige Bedeutung der Stadt als Landeshauptstadt und deutsches wie europäisches Kulturdenkmal. Wir sehen Potsdam von innen (Holländisches Viertel, Russisches Viertel, Barock-, Klassizismus- und DDR-Architektur, der Streit um die „Garnisonskirche“), von oben (Belvedere auf dem Pfingstberg) und von außen (Glienicker Brücke). End- und Höhepunkt der Rundfahrt ist der Besuch im Schloss Cecilienhof, dem Ort der Siegermächte für die „Potsdamer Konferenz“ im August 1945. Der Nachmittag ist dann ganz der Pracht der preußischen Schlösser und Gärten gewidmet: Sanssouci und Neues Palais. Den erlebnisreichen Tag soll ein schönes Programm in einer der Kultureinrichtungen der Stadt abschließen.

 

 

3. TAG PREUSSEN- UND FONTANELAND

Reisetag ins Preußen- und Fontaneland: Fehrbellin, das an den „Großen Kurfürsten“ erinnert, der die militärische und politische Macht Preußens begründet hat; Neuruppin mit dem strengen Muster einer preußischen Militärstadt, Ort glücklicher Jahre des „Alten Fritz“, auch Geburtsort des Preußenarchitekten Schinkel, vor allem aber auch von Theodor Fontane. Im Museum wird an ihn literarisch erinnert, aber auch an die berühmten „Neuruppiner Bilderbögen“, die frühesten deutschen Comics für neugierige Leser. Nicht weit ist es bis zum Schloss Rheinsberg, wo wir nochmal auf den Kronprinz Friedrich, den späteren „Großen“ stoßen, lustiger aber sind die literarisch-erotischen Eskapaden von Kurt Tucholsky, die sich mit dem Ort verbinden. Wenig später am „Stechlin“-See dann wieder der Brandenburg-Erzähler Fontane. Es ist eine Rundreise mit viel schöner Landschaft, mit bedeutsamer Geschichte und Geschichten und starken Persönlichkeiten, immer wieder mit kleinen Literaturlesungen am richtigen Ort und mit einem gemeinsamen Abendessen im Freien.

4. TAG BERLIN

Über die Potsdamer Seen, Havel und Spree bringt uns ein Schiff bis in die Mitte Berlins nahe beim Bundeskanzleramt. Zu Fuß laufen wir ein Stück durch Deutschlands politische Mitte, am Reichstag entlang bis zum Brandenburger Tor und „Unter den Linden“. Danach sind mehrere Stunden freie Zeit, die zum Besuch des einen oder anderen Museums in Berlin-Mitte genutzt werden kann (z.B.Museumsinsel, das werdende Humboldt-Forum, Topographie des Terrors). Am Spätnachmittag nimmt uns dann unser Bus mit auf eine (Ost-)Berlin-Rundfahrt zu markanten Orten der deutschen Teilung und Wiedervereinigung (z.B. das Sowjet. Ehrenmal in Treptow, Checkpoint Charlie, Alexanderplatz und Frankfurter Allee (ehem. Stalin- oder Karl-Marx-Allee), die frühere Stasizentrale Normannenstraße, Gethsemane-Kirche und Bonhoeffer-Haus, die Orte der Bürgerrechtsbewegung und des „Runden Tisches“, der Übergang Bornholmer Straße, wo am 9. November 1989 die Mauer aufging.

5. TAG POTSDAMER SEENGEBIET - RÜCKREISE

Nach Frühstück und Auschecken bleiben wir noch ein paar Stunden in der Gegend: Zuerst am nahen Schwielowsee in Caputh, wo wir Albert Einstein in seinem paradiesischen Sommer-“Häusle“ begegnen. Und auch das benachbarte Lehnin, ein altes Zisterzienserkloster in Backsteinformat, ist heute ein idyllischer Rastplatz für die Mittagszeit. Dann – mit den nötigen Pausen zwischendurch – geht es zurück in Richtung Südwesten.

 

 

- Fahrt im modernen Reisebus
- 4x Ü/F im 4*-Hotel Dorint Sanssouci, Potsdam
- Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
- 1x Abendessen im Hotel
- 1x kleines Abendessen im Freien
- 2x Abendessen in ausgesuchten Restaurants
- geführte Stadtrundfahrt Potsdam
- Eintritte mit Führungen: Grenzmuseum Mödlareuth, Cecilienhof, Neuruppiner Museum, Einsteinhaus Caputh
- Eintritte: Sanssouci, Rheinsberg, Tucholsky-Museum, Kloster Lehnin
- Schifffahrt Potsdamer Seen
- Programm wie beschrieben, Änderungen vorbehalten
- Reiseleitung: Dr. Wolfgang Rug

 

Unsere Zustiegsstellen:
06.00 Uhr Betrieb Kocher, Tübingen, August-Bebel-Str. 13-17
06.15 Uhr Tübingen, Obf, Touristikparkspur
06.30 Uhr Reutlingen, alter Obf, Steig 1

 

20.30 Uhr Rückkehr in Reutlingen / Tübingen

 

Hotel Dorint Sanssouci Potsdam

 
Details
  • Pro Person im Doppelzimmer
    660 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    770 €

Hotel Dorint Sanssouci Potsdam

 

Das 4-Sterne Superior Dorint Hotel Potsdam Sanssouci ist viel mehr als ein modernes Stadthotel. Es ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Städtereise in die alte und wunderschön wieder aufgebaute Residenzstadt Potsdam. Lassen Sie sich im Dorint Hotel Berlin Potsdam, kulinarisch verwöhnen und entspannen SIe sich im großzügigen Spa-Bereich des Hotels.

Der große Schriftsteller Theodor Fontane, der hier in Potsdam seine bekanntesten Werke schrieb, hielt es auf Reisen so: „Man muss sich so einrichten, dass einem das Ziel entgegen kommt!“ Wandeln Sie auf Fontanes Spuren und richten Sie sich im 4-Sterne Dorint Hotel Sanssouci Potsdam so ein, dass Sie sich hier zuhause fühlen.